Namaste, ich bin Martina Shania Frey.

Wortwurzel: „Martina“ meint die Kriegerin, welche als „Shania“ ihren Weg geht, um „Frey“ zu sein als die, welche ich bin.

Meine Intention ist es, dir eine Begleitung zu sein: Am Weg zu dir.

Sagt nicht: „Ich habe die Wahrheit gefunden.“, sondern: „Ich habe eine Wahrheit gefunden.“ Sagt nicht: „Ich habe den Weg der Seele gefunden.“ Sagt: „Ich bin auf meinem Weg der wandernden Seele begegnet.“ Denn die Seele wandelt auf allen Wegen. Die Seele geht keinen geraden Weg. Die Seele entfaltet sich gerade so wie ein tausendblättriger Lotus.

Ayurveda öffnet dir gemeinsam mit Yoga den unglaublichen Raum, dich mit all deinen Facetten besser zu akzeptieren. Wenn du dein natürliches Wesen, deine dir gegebene Vielfalt erkennst, spürst du ein „Meer“ an dem, was du sein kannst und gehst mit Freude darauf zu.

Unsere Upanishad Ayurveda und diplomierter Yogalehrer Ausbildung bietet die Möglichkeit der ISO ÖNORM EN ISO/IEC 17024 WIFI Zertifizierung.

Thai Yoga gleicht, um mit den Worten von Chongkol Setthakorn zu sprechen, „tausend sanften Wellen, die über den Körper spülen“. Die Harmonie zwischen der aktiv schenkenden Bewegung des Gebenden und der passiv empfangenden Bewegung von dir gleicht mehr einem Tanz, welcher dich in deinem Naturell nährt.

Upanishad Ayurveda und diplomierter Yogalehrer
Wochenendkurs, ab 6. April 2024
Ort: Grasbauerhof in Schönfeld 11 bei 4910 Ried im Innkreis

Upanishad Ayurveda und diplomierter Yogalehrer
Wochenendkurs, ab 4. Mai 2024
Ort: PostWerkStatt / PostStudio, 4100 Ottensheim

Thai Yoga Praktiker Basiskurs
4 Tage, ab 18. April 2024
Ort: Seminarhof Schleglberg, 4681 Holzhäuseln

Thai Yoga Praktiker Basiskurs für Paare
4 Tage, ab 9. Mai 2024
Ort: Seminarhof Schleglberg, 4681 Holzhäuseln

Die „Yogaschule Ayurvedayoga“
öffnet dir die Türe zur Schule der Begegnung.

In meinem Leben habe ich viele Erfahrungen machen dürfen, wie sehr die Menschen im Miteinander am Leben vorbeigehen. Eines der Dinge, die mich am meisten betroffen gemacht hat, ist die Begegnung im zwischenmenschlichen Bereich der Kommunikation, Berührung, Wertschätzung, Achtung und Würde eines jeden und wie sehr der Mensch davon abgekommen ist, dem zu folgen, was ich die Urnatur bezeichne- ein natürliches Feld der Begegnung, in dem jeder-Mann und Weib-seinen Kräften Raum gibt und das zu leben vermag, was von Grund auf in jedem steckt.

Wir haben vergessen, wie tief unsere Urkräfte uns beeinflussen und ein großer Teil dessen, wer wir in Wahrheit sind, im Verborgenen gehalten, unterdrückt oder gänzlich missinterpretiert wird, wodurch viel Disharmonien, Missverständnisse und kein erfülltes Miteinander entsteht.

Aufgrund meiner eigenen Lebensgeschichte habe ich mich tief mit diesen Themen auseinandergesetzt und mich selbst neu betrachten gelernt. Veränderung beginnt in dem Moment, wenn du neugierig die Tür ins Unbekannte öffnest und dich neu entdeckst. Je mehr du dich auf unterschiedlichste Wege begibst und eintauchst in die Vielfalt deiner selbst, umso mehr gelingt es dir, dich als Ganzes zu erkennen und dich zu leben. Wenn du dir erlaubst, alle Facetten deiner selbst zum Ausdruck zu bringen, schenkst du anderen die Erlaubnis der Selbstermächtigung. So beginnt durch deine Offenheit für dich die Veränderung der Begegnung im Miteinander.

Die vedische Philosophie, Ayurveda und Yoga sind bekannte Begriffe, welche das Unbekannte in sich verbergen. Es ist ein Raum, in dem du dich finden kannst. Die Türe „Yogaschule Ayurvedayoga“ öffnet dir den Weg zur Schule der Begegnung.
Sei neugierig. Wir laden dich ein, in unseren unterschiedlichen Räumen zu Hause zu sein, um anzukommen- bei dir.


2020 Thai Yoga mit Ölen, Aromatouch
2019 – heute Leitung von Thai Yoga Ausbildungen in Sbg, OÖ
2019 Thai Yoga und Raindrop Massage-ätherische Öle
2018 – heute Leitung Ayurveda und Yogalehrer Ausbildungen in Sbg, OÖ, NÖ
2016 – 2017 dipl. Ayurveda und Yogalehrerausbildung

Nach Hause kommen.
Angekommen im Herzen deiner selbst bist du, wenn du nicht mehr versuchst, dich verändern zu wollen. Wenn du beginnst, in dich zu blicken und weder Ablehnung noch Überschwänglichkeit, weder Widerstand noch Euphorie emporsteigt aus den Tiefen deines Wesens. Wenn sich die Wellen der Verirrtheit auflösen und sich glätten, in dir zu einem stillen See finden, der dich spiegelt, dann bist du angekommen in dir, bei dir mit dir.

Auf dieser Suche nach dem „Ankommen, nach Hause kommen in mir“ begegnete ich dem Ayurveda, welches die Natur, den Menschen und vor allem mir selbst mein Wesen, meine Persönlichkeit so einfach und klar erklärt, dass mir immer noch das Herz übergeht. Nun betrachte ich vieles wertfreier und weicher, da ich in Schnelligkeit Zusammenhänge im Miteinander erkenne. Ayurveda öffnete mir gemeinsam mit Yoga den unglaublichen Raum, mich mit all meinen Facetten besser zu akzeptieren. Wenn du dein natürliches Wesen, deine dir gegebene Vielfalt erkennst, spürst du dein „Ankommen“ in dem, was du sein kannst und gehst mit Freude darauf zu.

Ayurveda ist ein Begriff aus dem Sanskrit, der Sprache des alten Indiens, welcher als „Weisheit vom Leben“ übersetzt werden kann. Die Weisheit eines jeden in sich zu wissen, welchen Aspekte man seinem Leben hinzufügen kann, um mehr Wohlbefinden zu erlangen. Der Mensch ist in seiner Urnatur individuell geboren und so nähren unterschiedliche Energiequalitäten jeden auf seine Weise. Ayurveda schenkt dir Möglichkeiten zu begreifen, was deiner Persönlichkeit zuträglich ist- welche Lebensmittel, welcher Tagesrhythmus, welcher Duft, welches Umfeld, welche Atmung, welche Bewegung, welche Berührung dein Wesen stärken.

Dadurch hat sich in Indien die Kunst der achtsamen Berührung entwickelt, welche das ayurvedische Wissen mit der Heilkraft der Berührung verbindet -Thai Yoga.

Thai Yoga ist weniger eine Technik, die es zu verstehen gibt. Es ist eine Begegnung zweier Personen, bei der du dich in den Händen des Gegenübers fallen lassen kannst und loslassen darfst. Du wirst achtsam in Yogaposen geführt, Muskeln, Sehnen und Bänder werden gelockert, gedehnt und gestärkt. Eine Yogapraxis ohne Anstrengung sozusagen- nicht nur für den Empfangenden. Durch das bewusste Anwenden des eigenen Körpers als Instrument im Tun erlebt auch der Gebende am Ende eine Tiefenentspannung, ein Gefühl des Ankommens mit sich.

… dann sitzt du friedlich am Wasser deiner Seele und erkennst die wahre Schönheit, die sich dir zeigt, denn du bist angekommen in dir, bei dir, mit dir.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von TrustIndex. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen